Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1520
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von mr.minolta » 18 Feb 2019 15:49

Eine für dieses Jahr geplante Studie thematisiert erstmalig die Probleme des Massentourismus auf den Seychellen.

However the country needs to be mindful of the impact that mass tourism can have on a small island state like Seychelles such as on its environment if we are to increase this number.

Eine sehr späte Erkenntnis, aber immerhin eine Erkenntnis... :wink:

Auf Cousin erhöht man unterdessen das Eintrittsgeld, um die überschäumenden Besuchermassen des kleinen Inselchens besser in den Griff zu kriegen, während im Lande generell eine weitere Erhöhung der Bettenzahl um 50% angepeilt wird, um auch zur Hochsaison für den nicht abebbenden Ansturm der Urlauber gerüstet zu sein, unter denen die Deutschen weiterhin den unangefochtenen Spitzenplatz behaupten. So oder so etablieren sich die Seychellen ungehindert als neues Mallorca der besserverdienenden Teutonen:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ns+a+study
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Suse » 19 Feb 2019 14:02

mr.minolta hat geschrieben:
18 Feb 2019 15:49
Eine für dieses Jahr geplante Studie thematisiert erstmalig die Probleme des Massentourismus auf den Seychellen.

However the country needs to be mindful of the impact that mass tourism can have on a small island state like Seychelles such as on its environment if we are to increase this number.

Eine sehr späte Erkenntnis, aber immerhin eine Erkenntnis... :wink:

Auf Cousin erhöht man unterdessen das Eintrittsgeld, um die überschäumenden Besuchermassen des kleinen Inselchens besser in den Griff zu kriegen, während im Lande generell eine weitere Erhöhung der Bettenzahl um 50% angepeilt wird, um auch zur Hochsaison für den nicht abebbenden Ansturm der Urlauber gerüstet zu sein, unter denen die Deutschen weiterhin den unangefochtenen Spitzenplatz behaupten. So oder so etablieren sich die Seychellen ungehindert als neues Mallorca der besserverdienenden Teutonen:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ns+a+study
Auf 500.000 möchte man noch kommen, schau an, jetzt wird wenigstens mal eine Zahl genannt. Interessant finde ich, daß man Drei-Sterne-Unterkünfte als nicht "gut genug" (meine Worte jetzt) für die Seychellenhotellerie betrachtet, sondern lieber das Fünf-Sterne-Segment ansteuert. Tja, damit manifestiert sich aber natürlich immer mehr die Schere im Land zwischen den ausländischen Investoren und der abgehängten Bevölkerung. Da kann die einheimische Gästehausmutter noch so super kochen und sich die Finger mit Hibiskusblüten krummdekorieren, schon ein Drei-Sterne-Niveau wird in einem privat geführten Gästehaus kaum zu erreichen sein.

Lieber treibt man den Ausverkauf voran, so jetzt auch das ZilPasyon auf Félicité:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... tels+Group

Es ist interessant, sich zu diesem Artikel mal die Kommentare anzuschauen und den Namen der unteren Kommentierenden mal zu googeln, wer Lust hat. Ist eine interessante Geschichte, der Vorfall, der sich auf Félicité abgespielt hat, hat auf Mahé einiges Aufsehen erregt, vor allem, weil die Gerichtsverhandlung auf eine unschöne Weise filmreif gewesen sein soll.
Zuletzt geändert von Suse am 19 Feb 2019 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

TheFish
Beiträge: 101
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von TheFish » 19 Feb 2019 14:19

Ich behaupte jetzt mal, dass beim 5-Sterne-Segment das Geld eher in der jeweiligen Unterkunft bleibt und sich wenige um so mehr bereichern. Dies sind dann vor allem auswärtige Investoren. Die Gäste essen im Hoteleigenen Gourmetrestaurant, machen Ausflüge mit den hoteleigenen Guides etc.

Im 3-Sterne-Segment gehen die Leute doch eher mal raus, essen auswärts, kaufen bei den Einheimischen ein, gehen auf den Markt usw.

Finde ich eine unkluge Strategie. Da wird wohl vor allem auf Mehreinnahmen bei den Steuern geschielt.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Suse » 19 Feb 2019 14:25

TheFish hat geschrieben:
19 Feb 2019 14:19
Ich behaupte jetzt mal, dass beim 5-Sterne-Segment das Geld eher in der jeweiligen Unterkunft bleibt und sich wenige um so mehr bereichern. Dies sind dann vor allem auswärtige Investoren. Die Gäste essen im Hoteleigenen Gourmetrestaurant, machen Ausflüge mit den hoteleigenen Guides etc.

Im 3-Sterne-Segment gehen die Leute doch eher mal raus, essen auswärts, kaufen bei den Einheimischen ein, gehen auf den Markt usw.

Finde ich eine unkluge Strategie. Da wird wohl vor allem auf Mehreinnahmen bei den Steuern geschielt.
Das sehe ich ganz genauso. Und die Seychellen versäumen es auch, sich als eigenständige Destination aufzustellen. Dieses Setzen auf das Luxussegment macht alles so gleichförmig und austauschbar. Seychellois arbeiten in solchen Hotels sowieso meist keine mehr, die holen sich das Personal aus Sri Lanka und Bangladesh.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 672
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Klara » 19 Feb 2019 14:46

Suse hat geschrieben:
19 Feb 2019 14:25
Und die Seychellen versäumen es auch, sich als eigenständige Destination aufzustellen. Dieses Setzen auf das Luxussegment macht alles so gleichförmig und austauschbar. Seychellois arbeiten in solchen Hotels sowieso meist keine mehr, die holen sich das Personal aus Sri Lanka und Bangladesh.
Da werde ich ja nicht müde zu vermuten, dass das Personal von woanders geholt wird, da die Seychellois nicht "tauglich" sind, Mauritius bildet seine Leute super aus und die sind dann auch in Luxuxhotels zu finden (behaupte ich jetzt mal), in 2-4 Sterne Hotels habe ich die jedenfalls eifrig arbeiten sehen.
LG
Klara

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1834
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Suse » 19 Feb 2019 15:12

Klara hat geschrieben:
19 Feb 2019 14:46
Suse hat geschrieben:
19 Feb 2019 14:25
Und die Seychellen versäumen es auch, sich als eigenständige Destination aufzustellen. Dieses Setzen auf das Luxussegment macht alles so gleichförmig und austauschbar. Seychellois arbeiten in solchen Hotels sowieso meist keine mehr, die holen sich das Personal aus Sri Lanka und Bangladesh.
Da werde ich ja nicht müde zu vermuten, dass das Personal von woanders geholt wird, da die Seychellois nicht "tauglich" sind, Mauritius bildet seine Leute super aus und die sind dann auch in Luxuxhotels zu finden (behaupte ich jetzt mal), in 2-4 Sterne Hotels habe ich die jedenfalls eifrig arbeiten sehen.
LG
Klara
Da bin ich ganz bei Dir. Ich glaube aber, das hat was mit der Mentalität und der Geschichte der Inseln zu tun, nicht, daß sie per se unfähig wären. Die Seychellois (glaube ich) sehen sich bis heute nicht als "dienendes Volk", die sind einfach besser als Unternehmer. Und genau das macht sie ja so wütend, gerade auch das, was gerade auf den äußeren Inseln passiert, da wäre so viel Potential für Locals mit Kleinunternehmen Dienstleistungen anzubieten, und sie sind vollkommen abgeschnitten davon.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 672
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Klara » 19 Feb 2019 15:42

Suse hat geschrieben:
19 Feb 2019 15:12
Da bin ich ganz bei Dir. Ich glaube aber, das hat was mit der Mentalität und der Geschichte der Inseln zu tun, nicht, daß sie per se unfähig wären. Die Seychellois (glaube ich) sehen sich bis heute nicht als "dienendes Volk", die sind einfach besser als Unternehmer. Und genau das macht sie ja so wütend, gerade auch das, was gerade auf den äußeren Inseln passiert, da wäre so viel Potential für Locals mit Kleinunternehmen Dienstleistungen anzubieten, und sie sind vollkommen abgeschnitten davon.
Daß sie per se unfähig sind, glaube ich natürlich auch nicht, aber wenn ich mich erinnere, wie die Kellnerinnen beim Frühstück "tranig plaudernd" rumstanden, sehe ich die auch nicht als Unternehmer :lol:
LG Klara

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 831
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Anubis » 24 Feb 2019 22:05

Suse hat geschrieben:
19 Feb 2019 14:25
Seychellois arbeiten in solchen Hotels sowieso meist keine mehr, die holen sich das Personal aus Sri Lanka und Bangladesh.
Diese Leute arbeiten halt für einen Bruchteil des Geldes, welches die Einheimischen fordern würden. Kann ich irgendwo verstehen.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1520
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von mr.minolta » 06 Mär 2019 17:52

Klara hat geschrieben:
19 Feb 2019 15:42
... wenn ich mich erinnere, wie die Kellnerinnen beim Frühstück "tranig plaudernd" rumstanden...
...dann weiß ich, daß ich auf den Seychellen war! :lol:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1520
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von mr.minolta » 13 Apr 2019 02:20

Und wieder mal 10% mehr Touristen auf den Seychellen! :roll:

Dieses Ergebnis fuhren die devisengeilen Inseln bereits in den ersten Wochen des laufenden Jahres ein.

Den Massentourismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf!

(Na, der Ochs wohl sowieso nicht mehr... :wink: )

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... ister+says
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 831
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von Anubis » 13 Apr 2019 12:55

Es werden ja ständig neue Unterkünfte gebaut. Die müssen schliesslich gefüllt werden. Ich schätze das wird nicht der letzte neue Rekord gewesen sein. Ich fürchte eher dass das so weitergehen wird.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 963
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von foto-k10 » 31 Jul 2019 15:02

mr.minolta hat geschrieben:
03 Jan 2017 16:04
zwilling006 hat geschrieben:Auf genau diesem Holzboot ist mir damals aber ganz schön übel geworden, wegen der starken Schaukelei...
Glaub ich Dir!

Aber das hängt sicher von der Person und nicht von der Frage ab, ob es der Holzkahn oder der aus Metall war. :wink:
Ich bin kein Schiffsexperte, aber ist bei einem Katamaran die Rollbewegung nicht geringer als bei einem konventionellen Schiffsrumpf?

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1520
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von mr.minolta » 31 Jul 2019 16:11

foto-k10 hat geschrieben:
31 Jul 2019 15:02
Ich bin kein Schiffsexperte, aber ist bei einem Katamaran die Rollbewegung nicht geringer als bei einem konventionellen Schiffsrumpf?
Bin ich auch nicht, denke aber, daß die Rollbewegung dieselbe und nur die Stabilität dabei eine größere ist. Der Katamaran kippt eben nicht so schnell um. Die Seychellen liefern außerdem seit jeher den besten Beweis für diese Theorie:

Die Cat Cokotz ist ein Katamaran... :lol:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 963
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von foto-k10 » 31 Jul 2019 16:34

Ich zitiere mal wahllos aus dem Internet:
Wegen der großen Gesamtbreite von Katamaranen (L : B ≈ 1,7 bis 2,5 : 1), steigen die Stabilitätsmomente mit zunehmender Krängung stark an und verhindern größere Krängungswinkel und Rollbewegungen im Seegang. Ähnliches gilt für den Trimm.

harald
Beiträge: 94
Registriert: 31 Aug 2017 16:54

Re: Glückwunsch zum neuen Besucherrekord!

Beitrag von harald » 02 Aug 2019 14:17

Die seekrankheitsfördernde Rollbewegung hängt mehr von der Schiffsgröße im Verhältnis zu den Wellen ab. Die Rumpfform ist eher sekundär. Bei nicht allzugroßen Wellen mag ein Kat allerdings sich weniger aufschaukeln als mancher Einrumpfer. Und quer zu den Wellen fahren ist natülich besonders unangenehm.
Krängung spielt nur bei Segelbooten eine Rolle und dort fast nur bei Monohulls, die durch die Windkraft in eine stabile Schräglage gebracht werden. Diese Schräglage ist nicht körperlich seekrankheitsfördernd, im Gegenteil, die Krängung stabilisiert das Boot gegenüber dem Rollen von Motorbooten. Manchem mag psychologisch schlecht werden, „weil alles so schief ist“.

Tipps gegen Seekrankheit: Keinesfalls mit leerem Magen, kein übersäuerter Magen (Obst, Säfte, Milch). Unterwegs langsam Weißbrot kauen. Vor allem aber versuchen, entspannt zu bleiben, ruhig Atmen, auf den Horizont schauen. Letzlich daran denken, dass die Überfahrt enden wird, dann ist alles wieder gut, das relativiert das aktuelle Elend. Indiviuelle Tricks, Musikkopfhörer im Ohr, Ingwer, Seekrankheitsmedikamente etc. dürfen angewandt werden - vielleicht hilft ja bereits der Glaube daran.
Erste Seychellen-Reise 29.10.-16.11.2017 Dubai 1D, Praslin 7N, La Digue 6N, Mahé 2N

Antworten