Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Alles rund um die Seychellen
Antworten
Uwe_Prior
Beiträge: 3
Registriert: 04 Okt 2018 22:13

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Uwe_Prior » 05 Okt 2018 22:48

NIEMALS!!! Meine Neider behaupten ich könne mit einem Stift gar nicht schreiben
Und ich würde weil ich so dick bin sowieso nicht untergehen.
Suse hat geschrieben:
Uwe_Prior hat geschrieben:Das ist nichts für Kinder oder unsportliche Mitgenossen!
Na, gibs zu, das hier, das warst Du! :wink:

Bild

Was dieser Thread in manchen hier so triggert, daß sie sich die Mühe machen, alles weltweit Bekannte über RIP-Currents auseinanderpflücken und widerlegen zu wollen, nur um am Ende dann selbst die gleichen Warnungen über die Buchten zu formulieren, die hier im Thread schon zig mal stehen, kann ich nur vermuten. Das soll kein persönlicher Angriff sein, eher so eine generelle Betrachtung, wem das nützt. Nämlich nur den Personen selbst, die dazwischen die Gelegenheit nutzen, ihre eigene Person darzustellen und wie sie die Gefahren, die La Digue natürlich nur für andere bietet, bewältigen. La Digue erlebt da - so mein Eindruck - gerade einen Hype von Menschen, die nicht mehr die entspannte Lässigkeit der Tropeninsel genießen, sondern vor allem die Risiken schick finden, die mit der speziellen Topographie, die diese Insel aufweist, einhergehen. Weil man die eigene Person davor halt super inszenieren kann. Das war für mich zuletzt genau kennzeichnend für die Atmosphäre auf La Digue, der Coolness-Faktor. Schneller, höher, weiter, ich kenn mich aus, Touristen sind nur die anderen.

Soll jeder so machen wie er mag (wobei es um die Insel, so wie sie früher mal war, schade ist), aber jeder hat das Recht, seinen Urlaub dort so zu gestalten, wie er möchte, solange die Locals es zulassen. Ich hoffe, Du hast weiterhin Glück, meine ich ganz ernst. Denn über Brandungsrückströme und was sie mit Wellen und dem Sog hinaus aufs Meer zu tun haben (oder auch nicht) bist Du anscheinend nicht sehr gut informiert.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1456
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 06 Okt 2018 19:12

Uwe_Prior hat geschrieben:Das zeichnet mich dann aber schon als einen Menschen aus, der das durchaus beurteilen kann.
Uwe_Prior hat geschrieben:Das sollte mich schon als jemanden ausweisen, der weiß wovon er spricht.
Ja ja, Du bist ein ganz toller Hecht!

Aber sag mal, was hält denn Deine Münchener Mentorin von dem Thema? Die, der Du immer hinterherkletterst und die sich an Deine sechs Aufenthalte noch eine Null ranhängen kann. Ich hab sie an all diesen Stränden noch nie im Wasser gesehen. Weder in meinem Beisein, noch zu anderer Zeit. Und diese Frau weiß, wenn es um die Inseln geht, ja wohl ganz genau, was sie tut. Da sind wir uns doch einig, oder? :wink:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

mulchwurm
Beiträge: 2
Registriert: 03 Jul 2018 20:45
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mulchwurm » 06 Nov 2018 20:41

Hy
auch im höheren Alter möchte bei meinem Inselhopping den Kopf in das Wasser stecken.
D.h. etwas schnorcheln.
Etwas Ausrüstung habe ich bei; auch die vielen Strandempfehlungen dafür.

Nur mit den Strömungen trage ich mich schwer.
In der Annahme, dass das Problem nur im Zeitfester von high tide bis low tide relevant ist,
habe ich mir die Gezeiten für die inneren Seychellen ausgedruckt und denke, wenn ich
dieses Zeitfenster meide, auf der sicheren Seite zu sein.

ODER?


Liege ich da falsch?

Das fragt Euch der Mulchwurm

mulchwurm
Beiträge: 2
Registriert: 03 Jul 2018 20:45
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mulchwurm » 06 Nov 2018 20:53

nordic hat geschrieben:
22 Apr 2017 14:42
Hallo
Ist schon schlimm,wenn Urlauber in den schönsten Wochen beim Schwimmen ihr Leben verlieren. Wir haben uns die Seychellen auch extra wegen
ihrer schönen Stände und dem warmen Wasser für nächstes Jahr ausgesucht. Baden, schwimmen und schnorcheln soll auf dem Plan stehen. Meine Frage, gibt es etwas wie einen Gezeitentabelle und an welchen Stränden kann man gefahrlos auf Mahe schwimmen gehen? Wir werden ein Haus an der Turtle Bay haben. Ich hoffe das mir ein User Positives berichten kann und wir uns nicht nach einem andren Urlaubsziel umschauen müssen,sind doch jetzt schon voller Vorfreude.
Beste Grüße, Nordic
Und wie klappte das mit der Gezeitentabelle (Hab ich auch ausgedruckt)?

fragt der Mulchwurm

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1456
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 07 Nov 2018 13:42

mulchwurm hat geschrieben:
06 Nov 2018 20:41
In der Annahme, dass das Problem nur im Zeitfester von high tide bis low tide relevant ist,
habe ich mir die Gezeiten für die inneren Seychellen ausgedruckt und denke, wenn ich
dieses Zeitfenster meide, auf der sicheren Seite zu sein.


Liege ich da falsch?
Leider ja! :wink:

Es ist sogar eher umgekehrt. Hinsichtlich der auf den Seychellen zu beachtenden Strömungen reden wir nicht nur von ablaufenden Wassermassen im Zusammenhang mit den Gezeiten, sondern vor allem vom Brandungsrückstrom direkt vor den Stränden. Dort befindet sich das Wasser bei entsprechenden Bedingungen permanent in einem Kreislauf, der selbst bei Niedrigwasser und auflandigem Wind erhalten bleiben kann und sich im darauffolgenden Zeitfenster zwischen Low Tide und High Tide noch verstärkt. Der Ausdruck einer Gezeitentabelle ist hier wirklich kaum bis gar nicht hilfreich. Viel wichtiger sind die völlig unterschiedlichen Strand- und Küstenprofile, die von solchen Tabellen natürlich nicht berücksichtigt werden.

Nur an Stränden, die von Riffen geschützt werden, kannst Du verhältnismäßig sicher sein. Informationen dazu gibt es reichlich in diesem Thread.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1456
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 07 Nov 2018 13:53

Aus gegebenem Anlaß an dieser Stelle nochmals in aller Deutlichkeit:

GEZEITENTABELLEN ALLEIN SIND BEI DER BEURTEILUNG DER STRÖMUNGSGEFAHR AUF DEN SEYCHELLEN NICHT HILFREICH!
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1456
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 08 Nov 2018 01:48

Und noch ein Nachtrag:

Was für die Gezeitentabellen gilt, betrifft in gewisser Weise auch die Hinweise auf den Warnschildern an den Stränden, die die Gefahr auf die Sommermonate begrenzen. Dies ist nachweislich falsch, die Strömungen können zu jeder Jahreszeit auftreten und haben entsprechende Opfer gefordert.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Inselhüpfer
Beiträge: 325
Registriert: 29 Okt 2014 06:08
Wohnort: Siebenbürgen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Inselhüpfer » 08 Nov 2018 08:06

Ich kann mich den Aussagen von mr.minolta nur anschließen. Seine Beschreibungen/Erklärungen gelten nicht nur für die Seychellen. Die Warnschilder werden nicht selten von Amateuren erstellt, wobei genau die erwähnten Strömungen - die Hauptursachen von tödlichen Unfällen - außer Acht gelassen werden. Deshalb wäre es m. E. ratsam - wenn überhaupt möglich -, sich mit Spezialisten vor Ort in Verbindung zu setzen.

Gruß
Walter

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1456
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von mr.minolta » 08 Nov 2018 14:09

Inselhüpfer hat geschrieben:
08 Nov 2018 08:06
Die Warnschilder werden nicht selten von Amateuren erstellt...
Das darf man wohl annehmen.

Natürlich gibt es Veränderungen der Wasserbewegungen in Zusammenhang mit dem Monsun, seinen Wechselzeiten und Gezeiten. Diese können maßgeblichen Einfluß auf marine Navigation, Landwirtschaft etc. haben und sind gut bekannt, seit die Inseln von Menschen besiedelt wurden. Schlußendlich hat man dann sehr einfach gedacht, die vielen Todesfälle in denselben Kontext gestellt und entsprechende Schilder produziert.

Das Küstenlitoral jedoch schert sich einen feuchten Kehricht um diesen Kalender, der Brandungsrückstrom kann somit zu jeder Zeit und bei jedem Wetter auftreten.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1089
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 10 Nov 2018 21:43

Wenn Ihr in eine Strömung geratet, nicht paniken sondern mit kräftigen Schwimmzügen seitlich aus der Strömung herausschwimmen. Dabei einen kühlen Kopf bewahren.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1915
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Suse » 12 Dez 2018 15:30

Ein 82jähriger Israeli ist im St. Anne Marine Park ertrunken.

Bild
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 241
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von knuffi » 13 Dez 2018 18:50

In diesem Alter kann es auch ein Herzinfarkt oder ähnliches gewesen sein...
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1089
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 14 Dez 2018 17:17

knuffi hat geschrieben:
13 Dez 2018 18:50
In diesem Alter kann es auch ein Herzinfarkt oder ähnliches gewesen sein...
Gut möglich. Der St. Anne Marine Park ist nicht bekannt für gefährliche Strömungen.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Benutzeravatar
chris-mt01
Beiträge: 54
Registriert: 12 Jun 2018 16:26

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von chris-mt01 » 14 Dez 2018 17:44

Wenn er nicht leiden musste ist es wohl einer der schönsten Orte zu sterben.
Gruß Chris

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1089
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Schon wieder ein Tourist beim Baden ertrunken

Beitrag von Anubis » 08 Mär 2019 14:32

chris-mt01 hat geschrieben:
14 Dez 2018 17:44
Wenn er nicht leiden musste ist es wohl einer der schönsten Orte zu sterben.
Gruß Chris
Mit 58 Jahren aber leider ein bisschen zu früh.
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Antworten