Tierfreunde

Alles rund um Flora, Fauna und Naturschutz
Aloha
Beiträge: 109
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Tierfreunde

Beitrag von Aloha » 24 Mär 2020 11:58

Hallo,
So geht es mir mit der Anse Volbert!
Wir haben einige Km von der Anse Volbert entfernt, Richtung Hafen, in einer Siedlung (dort wo es an der Kreuzung zur Siedlung, auf der anderen Seite, eine Bauruine gibt mit einem indischen Geschäft; diese Straße ist im Grunde genommen eine Abkürzung von der Anse Volbert zum Hafen; sie mündet wieder in die Hauptstraße), und ich kann mich nicht erinnern, jemals von Hundegebell gestört worden zu sein. Das Guesthouse (Chez Béa) war ruhig, modern und ich würde jeder Zeit wieder dort wohnen wollen. Außerdem hat der Besitzer uns bei unserer Ankunft angeboten, uns unentgeltlich in die Klinik zu fahren, weil meine Tochter sich an der Source d'Argent (die übrigens überhaupt nicht überfüllt war), als sie durch das Meer, an den Felsen entlang, zu der nächsten, anscheinend nur über diesen Weg erreichbaren Bucht watete, nicht zu der abgemachten Zeit zurückkam und sich einen famosen Sonnenbrand im Rücken zugezogen hatte, und das Jucken nicht mehr aushielt.

Die ambulante Behandlung in dieser Klinik war übrigens eine Erfahrung für sich und bezeichnend für das Gesundheitswesen der Seychellen, jedenfalls auf Praslin, und ich sehe schwarz, wie sie die aktuelle Situation unter diesen Bedingungen meistern sollen.

Aber da habe ich mich von den Hunden weit entfernt.

MfG
Aloha

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1540
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Tierfreunde

Beitrag von foto-k10 » 24 Mär 2020 16:13

Aloha hat geschrieben:
24 Mär 2020 11:58
So geht es mir mit der Anse Volbert!
Wir haben einige Km von der Anse Volbert entfernt, ...
eben.

Wenn ich die Klimaanlage abschalte, kann ich hören, wie ein Hund erst kläglich leise winselt und dann irgendwann losjault oder heiser kläfft. Das ist meistens abends ab 21 oder 22 Uhr so und das fängt um 4:30 Uhr vor dem ersten Hahnenschrei wieder an.
Manchmal gibt es auch eine "Unterhaltung" zwischen verschiendenen Hunden über Grundstücksgrenzen hinweg.
Wenn es dann für einige Minuten ruhig ist und ich fast eingeschlafen bin, fällt einem der Tiere wohl noch etwas ein, was es loswerden will und der Spuk geht von vorne los. Ich habe selten so miserabel geschlafen wie hier!

Aloha
Beiträge: 109
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Tierfreunde

Beitrag von Aloha » 24 Mär 2020 16:25

Die Klimaanlage als Gegenmittel hatte ich glatt vergessen!
Mit bei laufender Klimaanlage geschlossenem Fenster und zusätzlich mit den Kopfhörern habe ich nichts gehört.
Aber vielleicht gibt es an der Anse Volbert, wo viel los ist, auch mehr Hunde.
Vielleicht legen die reicheren Leute (in der Siedlung gibt es nur schöne gepflegte Häuser, anders als in den Barbarons auf Mahé) mehr Wert auf Ruhe, oder vielleicht konnten die Guesthouses, die um ihre Einkünfte fürchten, sich gegen den Lärm durchsetzen.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1540
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Tierfreunde

Beitrag von foto-k10 » 24 Mär 2020 16:34

Straßenhunde gibt es einige.
Und die Biester sind schlau!
Als ich am Takeaway war, habe ich gesehen, wie sich einer neben die rechte Tür eines Mietwagens gesetzt hat. Der wusste also genau, auf welcher Seite der Fahrer wieder einsteigen wird.

Aloha
Beiträge: 109
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Tierfreunde

Beitrag von Aloha » 24 Mär 2020 16:56

Eine gute Eigenschaft die die echten seychelloisischen Hunde, ob ruhig oder lärmend, jedenfalls haben: sie sind nicht agressiv. Wenn man sich 3 Wochen auf den Seychellen aufhält begegnet man schon einigen, aber sie waren alle brav.

Ja, die Tiere sind allgemein viel schlauer als der homo der sich als sapiens bezeichnet denkt; die Wissenschaft kommt der Schlauheit der Tiere immer mehr auf die Spur.

Denken wir an die Paradiesvögel, die u.a. jeden Tag alle Blätter vom Platz wegräumen, auf dem sie die tollsten Tänze aufführen, um der Angebeteten zu imponieren, an die Rabenvögel, die imstande sind, sehr komplexe Mechanismen auszulösen, um an das Futter zu kommen, und das sogar nachdem der Mechanismus umgebaut wurde, die auch fähig sind, Werkzeuge einzusetzen, um an ihr Ziel zu gelangen, und an diejenigen auf der frz. Insel Neukaledonien wo die Raben die im Norden leben, die Werkzeuge anders präparieren als die die im Süden leben. Unvorstellbar.

Aber auch die Hunde sind sehr schlau und scheinen über einen sechsten wenn nicht siebten Sinn zu verfügen: ich erinnere mich an ein Video, wo ein Hund den ganzen Tag ruhig an seinem Platz lag, aber kurz bevor seine Herrin von der Arbeit nach Hause kam, begab er sich zur Eingangstür wo er verblieb bis sie ankam; und das erstaunlichste: eines Tages war sie auf dem Nachhauseweg einer Bekannten begegnet, mit der sie etwas trinken ging, und also später nach Hause kam. Der Hund aber "kalkulierte" diese Verspätung mit in sein Verhalten ein: er blieb wie immer bis kurz vor ihrem Eintreffen an seinem Platz liegen, und es ist nicht so dass er sein Verhalten nach dem Geräusch des ankommenden Autos ausrichtete.

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1540
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Tierfreunde

Beitrag von foto-k10 » 24 Mär 2020 17:20

Alle Hunde auf den Seychellen sind brav?
Nein, das sind sie nicht.

Cherry
Beiträge: 251
Registriert: 24 Jan 2016 14:39

Re: Tierfreunde

Beitrag von Cherry » 24 Mär 2020 20:07

Aloha hat geschrieben:
24 Mär 2020 16:56
Aber auch die Hunde sind sehr schlau und scheinen über einen sechsten wenn nicht siebten Sinn zu verfügen: ich erinnere mich an ein Video, wo ein Hund den ganzen Tag ruhig an seinem Platz lag, aber kurz bevor seine Herrin von der Arbeit nach Hause kam, begab er sich zur Eingangstür wo er verblieb bis sie ankam; und das erstaunlichste: eines Tages war sie auf dem Nachhauseweg einer Bekannten begegnet, mit der sie etwas trinken ging, und also später nach Hause kam. Der Hund aber "kalkulierte" diese Verspätung mit in sein Verhalten ein: er blieb wie immer bis kurz vor ihrem Eintreffen an seinem Platz liegen, und es ist nicht so dass er sein Verhalten nach dem Geräusch des ankommenden Autos ausrichtete.
In meinem Elternhaus bin ich mit vielen Tieren aufgewachsen, darunter auch Katzen und Hunde. Genau dieses Verhalten konnte ich bei letzteren immer beobachten. Sie waren immer ein guter Indikator dafür, wenn meine Eltern unterwegs waren, ob sie demnächst nach Hause kommen würden oder noch nicht. Ein Blick auf auf Katzen oder Hund und ich wußte, nicht mehr lange (leichte Unruhe, vor oder hinter der Haustüre wartend) oder das dauert noch (relaxted und entspannt).

Seit ich seit ein paar Jahren Ohrstöpsel mit im Handgepäck habe schlafe ich meistens tiefenentspannt. :)
Zuletzt geändert von Cherry am 24 Mär 2020 20:38, insgesamt 1-mal geändert.

Aloha
Beiträge: 109
Registriert: 26 Mär 2019 15:12

Re: Tierfreunde

Beitrag von Aloha » 24 Mär 2020 20:29

Ich denke, bei mir hat die Klimaanlage eine wichtige Rolle gespielt, je lärmender desto besser.
Psychologisch ist das einfach zu erklären: das Hundegebell habe ich nicht unter Kontrolle, ich habe nicht den geringsten Einfluß darauf, und wenn ich Einfluß nehmen wollte, wäre das kontraproduktiv; die Klimaanlage hingegen produziert einen Lärm, den ich unter Kontrolle habe: ich kann sie stoppen oder sie laufen lassen, daher stört sie mich nicht.
Das funktioniert natürlich nur bei tropischen resp. hohen Temperaturen; bei arktischen Temperaturen könnte ich das in den Tropen aufgenommene Geräusch der Klimaanlage abspielen, vielleicht würde das auch funktionieren, gegen das Geheul der Schlitten- und anderer Hunde. ;)

Antworten