Literatur von den Inseln

wie z.B. TV, Literatur, Werbung, usw.
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2552
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse » 26 Sep 2020 11:12

Anubis hat geschrieben:
25 Sep 2020 20:58

https://penrith.overdrive.com/media/2284990

Dieses Buch gibt es sowohl von Egnal als auch von Montemolinos. Identischer Titel, identisches Cover. Seltsam.

Na was sachste jez, liebe Suse? :smokin:
Da sag ich jetzt, daß ich Dir den Link zum Galapagos-Forum, in dem unter anderem dieses Buch verrisssen wird, schon vor Monaten geschickt habe. Ist auch das selbe Cover. Der Kram ist doch nun wirklich durchgekaut, natürlich gibts keinen Buchautoren namens George Egnal, es gibt auch keinen Peter Sinep und keinen Baldur Irgendwas, das ist alles er, wie Herr Montemolinos schon selbst geschrieben hat:
Montemolinos hat geschrieben:
25 Sep 2020 08:59
ich bin viele
Aber an einen Urs Georg Lange glaube ich wohl, das ist sicher der nett lächelnde Herr, der auf dem Foto aus irgendeinem dieser Fake-Presseartikel oder Reiseberichte rechts vom Herrn Montemolinos steht. Ist hier auch irgendwo verlinkt, wenn man das Forum über Android aufruft, kommt das Bild bei mir immer gleich als Vorschaubild zum Thread. Ein herzerfrischender Anblick, wie die beiden glücklich in die Sonne kneistern. Naja und sowieso, ein Mann wie Nicolas Montemolinos, der sich von Männern auf Reisen finanziell aushalten läßt, und sei es in Form von erdachten Preisgeldern für erdachte Reisen, für den andere Männer sich auf gefährlichen Autofahrten in Schrottkarren mit defekten Bremsen in Lebensgefahr begeben, den seine Phantasien über eines Brendon Grimshaws vermeintliche Vitalität neidisch werden lassen, der soll asexuell sein? Hahaha.

Nie im Leben, und selbst wenn's so wäre, ists doch nur die langweilige Wahrheit, und wer will die schon. Ich habe nur geholfen, den Ruhm des Namens Montemolinos zu mehren, indem ich eine neue Wahrheit erzähle, das habe ich von ihm gelernt, und dabei habe ich seinen Namen sogar noch verfremdet, damit man ihn nicht gleich erkennt. Und alles erzählt, was ich bei meiner Recherche zusammengetragen habe, habe ich auch nicht! Ich wüßte Geschichten, damit könnte ich einen Tausend-Seiten-Roman füllen, der würde Ihnen die Schamesröte ins Gesicht treiben! Aber die Welt ist voller Undank, in Ihrem Weltbild sind Sie ein edler Buchautor, Herr Montemolinos, und ich bin nur eine Spinne. Wie ungerecht ist das denn!
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2612
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von foto-k10 » 26 Sep 2020 14:05

Montemolinos hat geschrieben:
25 Sep 2020 19:25
... ich bin asexuell und Herr Egnal ist impotent.
Dinge, die ich nie wissen wollte und doch zu lesen gezwungen wurde :roll:
Montemolinos hat geschrieben:
26 Sep 2020 08:16
Er sagt, dass man nur ohne Sex geistig neue Stufen erklimmen kann und dass man spätestens mit ca. 45 Jahre mit dem Sex aufhören muss. Der Meinung bin ich auch!
Pablo Picassos Tochter Paloma wurde geboren, als er bereits 68 Jahre alt war. Seinem künstlerischen Schaffen hat dies keinen Abbruch getan. Das mag für "Einhandartisten" anders aussehen. Zu Bundeswehrzeiten war dieser Begriff noch unbekannt, da hieß es immer "vom ******* bekommt man krumme Finger". Wenn dann auch noch die Gicht zuschlägt, wird das Schreiben des nächsten Bestsellers zunehmend schwieriger. :wink:

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2255
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Anubis » 26 Sep 2020 18:38

Montemolinos hat geschrieben:
26 Sep 2020 08:16
Je aelter ich werde, desto mehr erkenne ich, dass Sex der nicht zur Fortpflanzung dient, letztlich nur schadet.
Ich glaube, wir haben es hier mit einem schriftstellernden Priester zu tun.
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2255
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Anubis » 26 Sep 2020 18:44

Suse hat geschrieben:
26 Sep 2020 11:12
Ich wüßte Geschichten, damit könnte ich einen Tausend-Seiten-Roman füllen, der würde Ihnen die Schamesröte ins Gesicht treiben!
Also jetzt machst Du mich neugierig. Her mit den Geschichten. Bitte! :bounce: :bounce: :bounce:
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2552
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse » 26 Sep 2020 18:50

Anubis hat geschrieben:
26 Sep 2020 18:44
Suse hat geschrieben:
26 Sep 2020 11:12
Ich wüßte Geschichten, damit könnte ich einen Tausend-Seiten-Roman füllen, der würde Ihnen die Schamesröte ins Gesicht treiben!
Also jetzt machst Du mich neugierig. Her mit den Geschichten. Bitte! :bounce: :bounce: :bounce:
Ne ganz schmutzige? Ok, psst. Er hatte schon mal Besuch vom Inkasso-Service. Wenn die vom Esmeralda-Preisgeld wüßten.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Cherry
Beiträge: 263
Registriert: 24 Jan 2016 14:39

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Cherry » 27 Sep 2020 14:21

Klara hat geschrieben:
26 Sep 2020 11:01
Montemolinos hat geschrieben:
26 Sep 2020 08:16
Je aelter ich werde, desto mehr erkenne ich, dass Sex der nicht zur Fortpflanzung dient, letztlich nur schadet.
Wenn man sich das Bevölkerulngswachstum so ansieht, könnte man sogar den Eindruck bekommen, dass Sex, der der Fortpflanzung dient noch mehr schadet. :mrgreen:
LG
Klara
:idea: :D

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2255
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Anubis » 27 Sep 2020 16:17

Suse hat geschrieben:
26 Sep 2020 18:50
Anubis hat geschrieben:
26 Sep 2020 18:44
Suse hat geschrieben:
26 Sep 2020 11:12
Ich wüßte Geschichten, damit könnte ich einen Tausend-Seiten-Roman füllen, der würde Ihnen die Schamesröte ins Gesicht treiben!
Also jetzt machst Du mich neugierig. Her mit den Geschichten. Bitte! :bounce: :bounce: :bounce:
Ne ganz schmutzige? Ok, psst. Er hatte schon mal Besuch vom Inkasso-Service. Wenn die vom Esmeralda-Preisgeld wüßten.
Ich brech zusammen :lol:
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2255
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Anubis » 27 Sep 2020 16:21

Montemolinos hat geschrieben:
26 Sep 2020 08:16
Ich habe dann Teile seiner Texte übernommen und unter meinem Namen republished.
Ist das nicht Diebstahl geistigen Eigentums? (selbst wenn das geistige Eigentum unsinnig ist)
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 2255
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Anubis » 27 Sep 2020 16:35

Cherry hat geschrieben:
27 Sep 2020 14:21
Klara hat geschrieben:
26 Sep 2020 11:01
Wenn man sich das Bevölkerulngswachstum so ansieht, könnte man sogar den Eindruck bekommen, dass Sex, der der Fortpflanzung dient noch mehr schadet. :mrgreen:
LG
Klara
:idea: :D
In der Tat ein interessanter Gedanke!? :lol:
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

missliberty1710
Beiträge: 1
Registriert: 21 Okt 2020 10:05

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von missliberty1710 » 21 Okt 2020 10:15

Montemolinos hat geschrieben:
25 Sep 2020 08:59
Guten Tag,

...

Viele Grüße

Nicolas Montemolinos
Hallo Herr Montemolinos, Sie haben für Ihr Buch "Vier Grad Süd" ohne mein Einverständnis einen meiner Texte 1:1 kopiert und für Ihr Buch verwendet! Ich habe inzwischen die Rechtsabteilung von Amazon books on demand kontaktiert und Sie um Stellungnahme gebeten, doch bislang kam keine Reaktion von Ihnen! Amazon hat daraufhin vorerst Ihr Buch sperren lassen. Wenn Sie sich nicht diesbzgl melden, werde ich die Angelegenheit an meine Anwältin übergeben.
MfG

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2552
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse » 21 Okt 2020 19:30

missliberty1710 hat geschrieben:
21 Okt 2020 10:15
Montemolinos hat geschrieben:
25 Sep 2020 08:59
Guten Tag,

...

Viele Grüße

Nicolas Montemolinos
Hallo Herr Montemolinos, Sie haben für Ihr Buch "Vier Grad Süd" ohne mein Einverständnis einen meiner Texte 1:1 kopiert und für Ihr Buch verwendet! Ich habe inzwischen die Rechtsabteilung von Amazon books on demand kontaktiert und Sie um Stellungnahme gebeten, doch bislang kam keine Reaktion von Ihnen! Amazon hat daraufhin vorerst Ihr Buch sperren lassen. Wenn Sie sich nicht diesbzgl melden, werde ich die Angelegenheit an meine Anwältin übergeben.
MfG
Richtig so! Viel Erfolg!
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 2612
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von foto-k10 » 21 Okt 2020 22:01

missliberty1710 hat geschrieben:
21 Okt 2020 10:15
Hallo Herr Montemolinos, Sie haben für Ihr Buch "Vier Grad Süd" ohne mein Einverständnis einen meiner Texte 1:1 kopiert und für Ihr Buch verwendet! Ich habe inzwischen die Rechtsabteilung von Amazon books on demand kontaktiert und Sie um Stellungnahme gebeten, doch bislang kam keine Reaktion von Ihnen! Amazon hat daraufhin vorerst Ihr Buch sperren lassen. Wenn Sie sich nicht diesbzgl melden, werde ich die Angelegenheit an meine Anwältin übergeben.
Hallo,

Herr M. hat noch ein zweites Buch mit dem Titel "Als Robinson auf den Seychellen: - Ein Leben in Eden" veröffentlicht, dass inhaltsgleich zu "4 Grad Süd" ist und auch Ihren Reisebericht als Prolog verwendet. Hier im Forum hat er behauptet, das hätte er nur gemacht, um neben einer Taschenbuchausgabe auch ein eBook zu haben.

Nachdem er hier kräftig Gegenwind bekommen hat, ist er bereits länger nicht mehr aktiv gewesen. Vermutlich wird er auch nicht auf Ihr Posting reagieren. Soweit ich weiß, ich Books on Demand GmbH (BoD) eine Tochter von Libri.

Books on Demand GmbH
In de Tarpen 42
22848 Norderstedt
Deutschland
Fax +49 40 – 53 43 35-84
info@bod.de

Die müssten wissen, wer hinter dem Pseudonym steckt.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2552
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse » 22 Okt 2020 13:23

Book on Demand und Camerapix haben wir seinerzeit gleich als erstes kontaktiert, nachdem klar war, was mit dem Buch nicht stimmt. Außer einem "Danke für Ihre Mail" von Camerapix hab ich nichts gehört, was ja nichts heißen muß. Ich muß mal Frenki fragen, ob BoD ihm noch irgendwas geantwortet hat.

Vielleicht reagieren sie auf "Petzen" wie uns nicht, sondern nur auf Beschwerden selbst vom Plagiat Betroffener. Ist ja letztlich vollkommen egal. Beide Bücher sind gesperrt, und wenn das so bliebe, wäre ich sehr zufrieden mit dem Ausgang der Sache, einfach im Sinne von Brendon Grimshaws Andenken.

Ich drücke missliberty von Herzen alle verfügbaren Daumen, daß sie etwas durchsetzen kann.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten